Unsere Lieblings-Sommerwanderung

Die Region rund um Crans-Montana bietet das ganze Jahr über herrliche und abwechslungsreiche Landschaften. Um diese atemberaubende Natur zu geniessen, die Geheimnisse unserer Berge zu entdecken und neue Kraft zu tanken, gibt es nichts Besseres als in dieser Landschaft zu wandern. Mit Freunden, der Familie, als Paar oder allein machen Sie sich auf den Weg, um unsere Berge zu entdecken. Crans-Montana bietet ein sehr breites Netz an markierten Wegen aller Schwierigkeitsgrade an. Familien werden ebenso fündig wie sportlichere Menschen, die steile Hänge suchen.

Bereiten Sie Ihre Wanderung gut vor. Aus Sicherheitsgründen ist es zwingend nötig, vor der Wanderung auf der Webseite von Crans-Montana nachzuschauen, ob ihre gewünschte Wanderroute geöffnet ist. Damit Sie Ihre Route im Vorfeld studieren können, empfehlen wir Ihnen die App Swisstopo zu verwenden. Auf dieser App finden Sie die offiziellen Schweizer Karten und zeigt Ihnen je nach gewählter Aktivität (Wandern, Bike, Ski,…) die passenden Wege an.

Unsere Lieblingswanderung: Chetzeron - Cabane des Violettes - Bella Lui – Chetzeron

Wenn Sie eine schöne Wanderung vom Chetzeron aus machen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Route: Chetzeron – Cabane des Violettes – Bella Lui. Diese Strecke ist eine körperlich und technisch anspruchsvolle Bergwanderung. Rechnen Sie rund 3 ½ Stunden Zeit ein. Auf den 9,5 Kilometern und den 600 Höhenmetern bietet diese Wanderung ein grandioses Panorama auf die Walliser Alpen und das Rhonetal.

Die Tour beginnt beim Chetzeron auf 2112m und führt über einen schmalen Pfad hoch nach Cry d’Er. Von dort aus folgen Sie den gelben Wegweisern zur Cabane des Violettes. Auf diesem Abschnitt werden Sie wahrscheinlich Murmeltiere sehen, da diese das Grün und das Kalkgeröll dieser Gegend schätzen. Seien Sie leise und wachsam, um Murmeltiere zu sehen. Sollten Sie sie sehen, so bleiben Sie stehen und lauschen Sie den Warnrufen der Tiere.

Die Cabane des Violettes liegt auf einer Höhe von 2209 m und bietet einen Panoramablick auf die berühmten fünf 4000er, die das Val d’Anniviers umgeben. Man nennt diese fünf Gipfel auch die Kaiserkrone: Weisshorn (4’505 m), Zinalrothorn (4’221 m), Obergabelhorn (4’063 m), Matterhorn (4’478 m) und Dent Blanche (4’357 m). Die Cabane des Violettes wird von Bergführer Pierre-Olivier Bagnoud und dem Koch Franck Reynaud geführt. Sie wurde kürzlich renoviert und gehört zur SAC-Sektion Montana-Vermala. Ausser im Mai und im November heissen Sie die Gastgeber das ganze Jahr über auf der Hütte willkommen.

Von Violettes aus wandern Sie weiter hoch zum Col du Pochet, auch Col de l’Arpochey genannt. Auf 2498 m können Sie bei einem Felsvorsprung fixe Leitern besteigen, oder die Felspartie auf einem schmalen Pfad umgehen. Kurz danach erreichen Sie den höchsten Punkt dieser Wanderung, den Gipfel von Bella Lui auf 2548 m. Von dort aus bleibt nur noch der Abstieg über den Grat in Richtung Chetzeron. Sie werden am Restaurant Bella Lui vorbei laufen, das im Sommer geschlossen ist. Vorbei an Cry d’Er finden Sie schliesslich wieder den Weg, der Sie zum Chetzeron führt.

Diese Wanderung wird als T3, also als anspruchsvolle Bergwanderung, eingestuft. Wir empfehlen Ihnen deshalb Bergbekleidung mit Bergschuhen, Berghose, Windjacke, Sonnenbrille und Mütze. Ausserdem raten wir Ihnen Sonnencreme, ausreichend Wasser und Proviant, warme Wechselkleidung sowie Handschuhe und Mütze mitzunehmen. Auf dem Gipfel könnte nämlich der Wind stark wehen.

Wünschen Sie, dass unser Guide Sie begleitet? Wir beraten Sie gerne. Kontakt

réservez votre table

réservez votre séjour

réservez votre transfert

Reservieren Sie Ihren Tisch

Buchen Sie Ihren Aufenthalt

Buchen Sie Ihren Transfer

Kontakt-Formular